Reise - Urlaub - Länderinformationen

Gizeh

Die westlich des Nils gelegene ägyptische Metropole Gizeh, weltbekannt durch die Pyramiden von Gizeh, gehört zu den lebendigsten Städten des Landes. Unmittelbar angrenzend an Ägyptens Hauptstadt Kairo , mit ihrer langen und reichen Geschichte, zahlreichen Attraktionen und kulturellen Angeboten, wohnen in ihr etwa 2,5 Millionen Menschen.

Touristisches Highlight ist unzweifelhaft der antike Pyramidenkomplex (auch Giza-Plateau genannt), der sich knapp 8 km südwestlich von der Stadt Gizeh entfernt in der Wüste befindet. Die drei riesigen und imposanten Pyramiden zählen mit zu den berühmtesten und ältesten Zeugnissen ägyptischer Baukunst und menschlicher Geschichte.

Die Chepren-, die Cheops- und die Mykerinos-Pyramide wurden vor etwa 4500 Jahren innerhalb eines Zeitraumes von mehreren Jahrzehnten erbaut und fungierten als letzte Ruhestätte für drei Pharaonen der vierten ägyptischen Königsdynastie. Zahlreiche Mythen und Geschichten ranken sich um diese historischen Monumentalbauten.

Die Pyramiden sind das letzte erhalten gebliebene der Sieben Weltwunder der Antike. Sie wurden 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auch die ebenso berühmte und majestätisch anmutende Sphinx, der Sphinx-Tempel, ein Museum sowie drei weitere Nebenpyramiden gehören zu der welthistorischen und archäologisch bedeutsamen Stätte. Unbedingt anschauen sollte man sich als Besucher auch die “Pyramiden Ton- und Licht-Show”, die den Zuschauer in längst vergangene Zeiten eintauchen lässt.

Der Besuch der monumentalen Pyramiden von Gizeh ist ein unvergessliches, erhebendes Erlebnis und gehört zum Pflichtprogramm für jeden Ägypten-Besucher.

April 23rd, 2008 at 06:53 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Essen Ägypten

Es ist immer noch weit verbreitet, dass man in Ägypten ausschließlich ohne Besteck und nur mit der rechten Hand isst, da die Linke als unrein gilt. Mittlerweile stimmt diese Aussage jedoch nicht mehr, da in den meisten Familien und eigentlich in allen Restaurants normales Besteck zur Verfügung steht. Sollte dennoch mit der Hand gegessen werden ist eine Zuhilfenahme der linken Hand im Übrigen erlaubt.

Die bei uns übliche Kombination Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise ist den Ägyptern gänzlich unbekannt. Bei ihnen werden alle Speisen auf den Tisch gestellt bis kein Platz mehr vorhanden ist. Es wird alles durcheinander und möglichst schnell verzehrt. Die Aussage dass man satt ist kann man sich in diesem Lande sparen, da dies nicht akzeptiert wird. Wenn ein Ägypter satt ist wird er aufstehen und den Tisch verlassen, es sei denn er befindet sich in einem Restaurant.

Zum Frühstück verzehren Ägypter traditionell ein Bohnengericht mit Kreuzkümmel, Zitrone und Olivenöl oder auch Bohnen mit Koriander auf einer Art Pizzateig.

Typische Hauptgerichte Ägyptens wären z.B. geschmortes Lamm mit Okraschoten, Bohnenpüree, Hähnchen mit Joghurt-Minze-Sauce, Zucchini-Moussaka oder ein schönes Fischgericht. Ein Essen ohne Fleisch wird in Ägypten jedoch meist als nicht vollwertig eingestuft obwohl Ägypten eine unglaubliche Vielfalt an vegetarischen Rezepten bieten kann.

Auch Reisspeisen findet man in Ägypten auf den Speisekarten. So gilt z.B. Reis mit Nüssen, aufgrund der hohen Preise für Nüsse, als Festtagsmahl.

Das Hauptgetränk der Ägypter ist Hibiskustee, welcher vor allem wegen seinem Preiselbeergeschmack hoch geschätzt wird. In anderen Ländern wird Hibiskus als Aphrodisiakum, Appetitanreger oder als Medizin hoch geschätzt.

April 20th, 2008 at 09:10 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Klimatabelle Sharm el Sheik

Die Klimatabelle für Sharm el Sheik

Max. Temp.
Min. Temp Sonnenstunden
Regentage
Januar
21° 8 0
Februar 22° 10° 8 0
März
25° 13° 9 0
April
29° 17° 10 0
Mai
34° 21° 10 0
Juni
34° 24° 12 0
Juli
34° 25° 12 0
August
35° 26° 12 0
September
32° 23° 11 0
Oktober
31° 20° 10 0
November
27° 16° 9 0
Dezember
23° 12° 8 0
April 17th, 2008 at 06:48 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Sehenswürdigkeiten Sharm el Sheik

Zum Katharinenkloster und auf den Mosesberg

Sharm el Sheik ist neben Hurghada der beliebteste Badeort Ägyptens am Roten Meer. Die Stadt liegt an der südlichen Spitze der Halbinsel Sinai. In dem Ort mit gibt es zahlreiche Hotels, um die Touristen aus aller Welt beherbergen zu können. Unweit von Sharm el Sheik entstand ein reiner Urlaubsort – Naama – der den Badegästen mit einem wunderschönen Strand, den Tauchern und Schnorchlern mit den herrlichen Korallenriffen reichlich Spaß und allen zusammen viel Komfort bietet.

In Sharm el Sheik selbst gibt es neben der arabischen Altstadt, in der die Einheimischen leben, nicht viel zu sehen. Doch lassen sich tolle Ausflüge unternehmen.
Das berühmte Katharinen-Kloster befindet sich ungefähr 150 Kilometer nordöstlich von Sharm el Sheik entfernt. Das Kloster liegt abseits der Zivilisation zwischen den höchsten Bergen der Halbinsel, dem Katharinenberg mit 2642 m und dem Mount Sinai (Mosesberg) mit 2285 m, auf dem Moses von Gott die zehn Gebote erhalten haben soll, in einem Granitgebirge und ist von etwa 15 Meter hohen dicken Mauern umgeben.

Von Sharm el Sheik werden Bustouren angeboten, die am späten Abend starten, damit die Touristen den Sonnenaufgang auf den Mosesberg nach einem anstrengenden Fußmarsch vom Katharinen-Kloster aus von gut zwei bis drei Stunden erleben können. Zumeist werden Kloster und Mosesberg im Paket angeboten.
Ein interessantes Naturschauspiel ist im Coloured Canyon zu beobachten. Das Gestein wechselt im Sonnenlicht die Farben. Wenn sich die Sonne am Abend gen Horizont neigt, ist das Wechselspiel der Farben auf den Sandsteinschichten besonders schön zu sehen.

Kamelsafaris werden u.a. zu Beduinenstädten, Katharinen-Kloster, Mosesberg und in die Nationalparks angeboten.

April 16th, 2008 at 06:49 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Sharm el Sheik

Für viele Touristen ist Sharm el Sheik in Ägypten neben Hurghada das beliebteste Reiseziel.

Unter anderem wegen der großen Beliebtheit bei den Urlaubern gehört es auch zu den bekanntesten Touristenhochburgen Ägyptens . Hier wurde erst alles nach und nach extra für die Touristen erbaut und angelegt und die Gegend ist immer mehr gewachsen mit ihren Geschäften, Restaurants und auch den zahlreichen Bars. Der Tourismus hat der Region eine Menge Geld und auch Publicity beschert. In Sharm el Sheik werden Sie nach allen Regeln der Kunst verwöhnt werden und es bleiben keine Wünsche offen. Insbesondere auch für Taucher ist Sharm el Sheik ein Paradies und äußerst verlockend. Es gibt hier so viele verschiedene Tierarten, die die Unterwasserwelt rund um Sharm el Sheik zum Himmel für einen Unterwassersportler machen.

Auch während des Winters muss hier niemand frieren, denn es herrschen immer noch Temperaturen zwischen 12 und 16 Grad. Im Sommer ist Schwitzen angesagt bei teilweise noch 35 Grad im Schatten. Als Reisezeit empfehlen kann man daher das Frühjahr oder auch den Herbst. In Sharm el Sheik kann ein Urlauber zudem wohnen wie es ihm beliebt, die Region bietet alles vom kleinen Apartment bis hin zur großen Hotelanlage. Der ganz feine Strand und das klare blaue Meer sprechen alle Urlauber gleichermaßen an. Am meisten jedoch kommen wohl die Wassersportfans hier auf ihre Kosten. Es gibt einfach alles, vom Surfen, übers Segeln und bis hin zum Paragliding. Aber auch Fans anderer Sportarten werden auf ihre Kosten kommen, da bei den meisten Hotels auch Golfplätze und Tennisplätze dazu gehören.

April 15th, 2008 at 08:23 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Klimatabelle Luxor

Die Klimatabelle für Luxor

Max. Temp.
Min. Temp Sonnenstunden
Regentage
Januar
23° 7 0
Februar 26° 7 0
März
30° 10° 8 0
April
35° 15° 10 1
Mai
40° 21° 11 0
Juni
40° 20° 12 0
Juli
40° 23° 13 0
August
40° 23° 12 0
September
39° 22° 12 0
Oktober
37° 18° 11 1
November
31° 12° 10 0
Dezember
25° 7 0
April 10th, 2008 at 06:32 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Sehenswürdigkeiten Luxor

Errichtet für den Gott Amun

Am Rande der ägyptischen Stein- und Sandwüste mitten im prallen grünen Leben des längsten Flusses Afrikas, liegt Luxor, eine der geschichtsträchtigsten Städte Ägyptens. Entlang der langen Promenade auf der Ostseite des Nils spazieren die Touristen auf der Suche nach ihrem Schiff, dass sie innerhalb von sieben Tagen den Nil hinauf nach Assuan und wieder zurück bringen wird. Wer jedoch in Luxor verweilt, hat viel zu entdecken. Nur wenige Kilometer voneinander entfernt befinden sich Karnak- und Luxor-Tempel. Ersterer ist eine riesige Anlage, in der nichts so ist, wie es begonnen wurde. Zahlreiche Bauphasen folgten aufeinander. Heute sind u.a. Teile der Widder-Allee, der Säulenhalle sowie der Obelisk zu besichtigen. Der Tempel wurde für den Gott Amun errichtet. Der Luxor-Tempel entstand während der Zeit des Neuen Reiches. Jedes Jahr zum ägyptischen Neujahrstag wurde hier das Opet-Fest gefeiert und dazu die Statuen von Amun, dessen Gattin Mut und des Sohnes Chons aus Karnak gebracht. Die Überreste des Tempels (Sphingenallee, Statue Ramses I, Säulenhalle und Säulengang) erscheinen vor allem am Abend angeleuchtet in einem faszinierenden Licht. Auf der Westseite des Nils steht der Tempel der Hatschepsut, der berühmten Pharaonin der 18. Dynastie, die es vermochte, ihre Regierungszeit einer Glanzzeit der ägyptischen Geschichte zu machen. Der Terrassen-Tempel schmiegt sich an die Felswand, scheint untrennbar mit dieser verbunden. Der Vater der Hatschepsut war Thutmosis I., der seine letzte Ruhestätte unweit des Tempels seiner Tochter im Tal der Könige fand. Nach ihm wurden dort zahlreiche weitere Gräber angelegt, u.a. für Ramses I., Ramses II., Sethos I. und natürlich Tutenchamun.

April 9th, 2008 at 06:59 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Luxor

Grünes, fruchtbares Land säumt die Ufer des Nil in der arabischen Wüste. Dort, am Ostufer des längsten Stromes der Welt, in Oberägypten, liegt Luxor, die Stadt der Paläste. Von den Griechen wurde der Ort das hunderttorige Theben genannt. Das Gebiet gehört zu den archäologisch bedeutendsten Stätten der Welt und zählt zum Weltkulturerbe.

Luxor hat knapp 150 000 Einwohner und besitzt einen internationalen Flughafen. Es ist an das ägyptische Schienennetz angeschlossen und liegt an der längsten Fernverkehrsstraße des Landes. Die Stadt hat einen belebten Basar und eine sehenswerte Altstadt. Es werden Kutschfahrten durch Alt-Luxor angeboten. Auf den bunten Märkten halten die Händler Früchte und aromatische Gewürze feil.

Die Reste der monumentalen Tempelanlagen von Theben, dem Sitz vieler Könige und Pharaonen der Antike, machen Luxor zu einem Mekka für Touristen aus aller Welt und zum Höhepunkt vieler Nilkreuzfahrten. Im Zentrum der Stadt Luxor befindet sich der weltberühmte Luxor-Tempel. Er war dem Gott Amun geweiht. Sämtliche Herrscher der Antike hinterließen im Laufe der Jahrtausende ihre baulichen Spuren an der Anlage des Heiligtums. Am Eingangstor des Tempels, dem sogenannten Pylon, befindet sich eine Sitzstatue des Erbauers Ramses II. Einige Teile der Sphinxenallee die den Luxor-Tempel früher mit dem 2,5 km entfernten Karnak-Tempel verbanden, sind heute noch erhalten.

Der Karnak-Tempel ist kein Tempel im üblichen Sinne, sondern eine monströse Tempelstadt. Fast alle ägyptischen Könige, bis zu den Römern, haben dort eigene Paläste hinzugefügt. Auch der Tempel von Karnak wurde zu Ehren des Gottes Amun erbaut. Durch zehn gigantische Pylonen wird man in imposante Höfe und Säulenhallen mit beeindruckenden Mosaiken geführt.

April 8th, 2008 at 08:11 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Klimatabelle Kairo

Die Klimatabelle für Kairo

Max. Temp.
Min. Temp Sonnenstunden
Regentage
Januar
20° 7 1
Februar 22° 8 1
März
25° 11° 9 1
April
29° 14° 10 0
Mai
33° 17° 11 0
Juni
35° 20° 12 0
Juli
36° 22° 12 0
August
35° 22° 12 0
September
33° 20° 11 0
Oktober
31° 18° 10 0
November
26° 14° 8 1
Dezember
21° 10° 7 1
April 7th, 2008 at 07:00 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink


Sehenswürdigkeiten Kairo

Die Hauptstadt von Ägypten , die fast 8 Millionen Einwohner hat, bietet viele Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack. Besonders für Kultur- und Architekturliebhaber ist die Stadt eine Reise wert, da sie über zahlreiche bekannte Museen und sehenswerte Bauwerke verfügt.

Zu den sehenswertesten Gebäuden in Kairo , die sich ein Besucher auf jeden Fall ansehen sollte, gehören das Opernhaus (1869 eröffnet) und der Fernsehturm aus Stahlbeton, der 187m hoch ist. Beide liegen auf der zentral gelegenen Insel al-Gesira.

Sehenswert sind auch die Überreste der ehemaligen Befestigungsanlage von Kairo, drei Stadttore mit den Namen Bab an-Nasr, Bab al-Fotouh und Bab Zeuela . Auch die Mohammed-Ali Moschee auf der Zitadelle, die auf einer Anhöhe im Osten der Stadt erbaut wurde, ist einen Besuch wert.

Die bedeutendsten Moscheen der Stadt sind jedoch die Ibn-Tulun-Moschee aus dem 9. Jahrhundet und die Al-Hakims-Moschee und die Azhar-Moschee, die beide aus dem 10. Jahrhundert stammen.

Eines der bekanntesten Museen von Kairo ist das Ägyptische Museum, das ägyptische Kunstschätze, z.B. den Sarg von Tutanchamun, beherbergt. Auch das Mahmoud-Khalil-Museum (u.a. mit Werken von Rubens, Gauguin und van Gogh) und das Museum Arabischer und Islamischer Kunst sind für Kairo-Besucher sehenswert.

Die Pyramiden von Gizeh , die sich in der Nähe der Stadt Kairo befinden, sollte sich ein Besucher nicht entgehen lassen. Die Pyramiden gehören zu den sieben Weltwundern der Antike und sind als einziges dieser Weltwunder erhalten. Sie befinden sich im Südwesten der Stadt Gizeh, ungefähr 15km vom Zentrum von Kairo entfernt. In Gizeh befindet sich auch die größte und bekannteste Sphinx der Welt.

April 6th, 2008 at 09:46 | Comments & Trackbacks (0) | Permalink